Die MS Columbus wird gelb! Ab 2012 bei Plantours und Partner

Die MS Columbus fährt ab Mai 2012 für Plantours & Partner.

Das 3,5 Sterne Schiff von Hapag Lloyd Kreuzfahrten wird ab 2012  für die Bremer Gesellschaft fahren.
Die Crew des jetzigen Kreuzfahrtschiffs “Vistamar” von Plantours und Partner wird auf der Columbus arbeiten.
Die Crew der Columbus wechselt auf das “neue” Hapag Lloyd Schiff, Columbus 2.
Sicherlich wird dies zum Erhalt der familiären Athmosphäre beitragen.
Mit diesem, für die heutige Zeit, doch recht kleinen Schiff möchte Plantours Ziele ansteuern, die von großen Schiffen nicht zu erreichen sind. Auch kleine und abgelegene Häfen können angesteuert werden.
Als die wohl interessantesten neuen Ziele, stehen die großen amerikanischen Seen mit auf dem Programm.
Ich freue mich auf tolle Routen, die die MS Columbus ab Mai 2012 befahren wird.
Bei Hapag Lloyd Kreuzfahrten wird die MS Columbus 2 die dort entstehende Lücke ausfüllen.
Da die Zukunft der Vistamar noch unbekannt ist, und wohl auch die MS Delphin von Hansa Kreuzfahrten  in naher Zukunft nicht mehr fahren wird? Fehlen momentan leider schon zwei Kreuzfahrtschiffe, für die Saison 2012 / 2013 auf denen bezahlbare Antarktiskreuzfahrten angeboten wurden.
Einzige Alternative im “erschwinglichen” Preissegment ist Momentan die MS Fram von Hurtigruten. Die Bremen und auf die Hanseatic von Hapag Lloyd sind sicherlich eine sehr schöne und hochwertige Alternative, leider aber nicht für den normalverdiener erschwinglich.
Es hat ja aber auch niemand behauptet, das eine Traumreise ins Eis günstig sein soll.
Ich hoffe, es findet sich ein Schiff, dass diese Lücke schließen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <p> <q cite=""> <strike> <strong>