Neue Routen, auf dem neuen Flaggschiff von Plantours und Partner

Am 25.05.2012 ist es so weit. Das neue Flaggschiff von Plantours und Partner, die ehemalige MS Columbus, von Hapag Lloyd Kreuzfahrten geht mit neuem Namen auf Premierenreise. Die Premierenroute führt das “neue” Schiff in 14 Tagen, Rund um Westeuropa. Die Tour startet am 25.05.2012 in Nizza und endet am 07.06.2012 in Hamburg. Den Sommer 2012 über bedient die ehemalige Columbus die Routen im Norden Europas. So werden zum Beispiel die Norwegischen Fjorde, die Metropolen der Ostsee, aber auch die Häfenstädte Englands und Guernsey besucht. Am 13.09.2012 geht es von Bremen aus, wieder ins Mittelmeer, bevor das “neue” Schiff, ab 08.10.2012 zu zwei sehr schönen Schwarzmeerkreuzfahrten aufbricht.

Ab 10.11.2012 geht es durch den Suezkanal ins Rote Meer. Weihnachten und Silvester werden in Thailand, Myanmar und Malaysia verbracht. Ab Januar 2012 stehen China und Japan, sowie die Inselwelt Asiens mit Bali auf dem Programm, bevor es durch den indischen Ozean wieder in Mittel- und Schwarze- Meer geht.

Auf den Punkt gebracht, hat Plantours und Partner sehr interessante Kreuzfahrten für die Saison 2012 / 2013 im Programm. Und die ehemalige Columbus, passt sicherlich sehr gut zu dem doch eher familiär geprägten Plantours Klientel. Die Entscheidung für das ehemalige Hapag Lloyd Schiff ist sicherlich eine gute. Es bleibt zu hoffen, dass auch die Plantoursgäste dies so sehen, und oft auf dem “neuen” Kreuzfahrtschiff reisen werden.

Und der ein oder andere Neukunde kann mit Sicherheit auch für eine Kreuzfahrt auf dem neuen Schiff gewonnen werden.

Ich freue mich auf ein tolles, freundliches Schiff.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <p> <q cite=""> <strike> <strong>